Der Bericht

Vorsicht, wenn Fremde läuten:
Tricks an der Haustür

Stand 16.06.2024

Im Gänseschritt zur Roseninsel
Bad Kreuznach, Bosenheimer Str./Gustav-Pfarrius-Str.
Am Freitag, 14.06.2024 um die Mittagszeit, meldeten aufmerksame Passantinnen eine verirrte Nilgans-Familie im Bereich der Ochsenbrücke auf der Fahrbahn. Noch vor Eintreffen der sofort entsandten Streife konnten die sechs Küken durch die beherzten Damen in einen Karton verfrachtet werden, die Elterntiere wichen diesem in der Folge nicht mehr von der Seite. Da die Nilgans-Familie bereits in den Tagen zuvor als orientierungslos und verkehrsbehindernd in diesem Bereich gemeldet wurde, erfolgte kurzerhand die Eskorte selbiger ans Naheufer. Für den Gänsemarsch wurde kurzfristig die Salinenstraße zur gefahrlosen Überquerung gesperrt, ehe Elterntiere und Küken im Bereich der Roseninsel wieder vereint werden konnten. Auf dem Weg bedankten sich viele nette Passanten bei der Streife für den tierfreundlichen Einsatz, während zugleich auch sämtliche Verkehrsteilnehmer geduldiges Verständnis für das schnatternde Verkehrshindernis aufbrachten.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811-100
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
14.06.2024 Bad Kreuznach

Abfall/Umwelt       Fassade eines Wohnhauses mit Eiern beworfen
Simmertal
Mindestens 12 Eier wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 14.06.2024, von Unbekannten gegen zwei Seiten einer Hausfassade im Innerortsbereich von Simmertal geworfen. Aufgrund der Lage des Hauses in einer Sackgasse ist davon auszugehen, dass das Tatobjekt von den Tätern bewusst ausgewählt worden war. Durch Zeugenaussagen kann der wahrscheinliche Tatzeitraum auf 23:30 bis Mitternacht eingegrenzt werden. Anwohner oder sonstige Personen, die in der Nacht Beobachtungen gemacht haben, die zur Ermittlung des oder der Täter führen können, werden gebeten, sich an die Polizei in Kirn zu wenden.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
14.06.2024 Kirn

Fahrerflucht        Verkehrsunfallflucht am Fußgängerüberweg
Martinstein, B41
Am Freitag, 14.06.24 gegen 12:50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Ortslage Martinstein. Auf der B41 in der Ortslage am dortigen Fußgängerüberweg, kollidierte aus bisher unbekannten Gründen ein Pkw-Fahrer mit einem Kind, welches den Zebrastreifen am dortigen Bahnhof benutzte. Beim Zusammenprall verletzte sich das Kind und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Es sind jedoch keine schweren Verletzungen zu verzeichnen. Der Unfallschuldige Pkw-Fahrer, der mit einem schwarzen Mazda unterwegs war, entfernte sich nach dem Zusammenprall unberechtigterweise von der Unfallörtlichkeit. Das amtliche Kennzeichen des unfallverursachenden Pkw wurde durch mehrere Zeugen abgelesen, sowie eine detaillierte Beschreibung des Fahrers abgegeben. Wer weitere Hinweise, Fotos oder Videos des Verkehrsunfalles hat, möge sich bitte mit der Polizei in Kirn in Verbindung setzen.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
14.06.2024 Kirn

Trunkenheit         Drogenfahrt
Bingen
Am Mittwoch, 12.06.2024 gegen 21:30 Uhr, kontrollierte eine Streife der Polizei Bingen in der Hitchinstraße in Bingen am Rhein einen 49-jährigen Fahrer eines Kleinwagens. Der Fahrer wies eindeutige Anzeichen für einen zeitnahen Drogenkonsum auf. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht und deckte den Konsum von Amphetamin und XTC auf. Weiterhin konnte bei dem Fahrer eine geringe Menge einer entsprechenden Substanz aufgefunden werden. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
12.06.2024 Bingen

Verletzung          Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer
L235
Am frühen Mittwochabend, 12.06.2024, kam es gegen 18:00 Uhr auf der L235 zwischen Bad Münster am Stein - Ebernburg und Norheim zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines 31-jährigen Motorradfahrers. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der 31-Jährige alleinbeteiligt ausgangs einer langgezogenen Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache in das rechtsseitig befindliche Bankett und kam in der Folge nach der Kollision mit einem Leitpfosten zu Fall. Das Motorrad schlitterte ca. 100m über die Fahrbahn und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Nach medizinischer Erstversorgung vor Ort, wurde der 31-jährige Motorradfahrer schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Zwecks Unfallaufnahme war die L235 für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Kreuznach in Verbindung zu setzen.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Ringstraße 3
55543 Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
12.06.2024 Bad Kreuznach

Fahrerflucht        Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht
L236, Gem. Rüdesheim
In der Nacht von Montag auf Dienstag, 11.06.2024, ereignete sich auf der L236 in Höhe der Anschlussstelle zur B41 ein Verkehrsunfall. Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr die Strecke in Fahrtrichtung Bad Kreuznach und kam hierbei aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Zwei Leitpfosten wurden aus der Verankerung gerissen und auch das Fahrzeug wurde sehr wahrscheinlich beschädigt, da es auf seinem weiteren Weg eine Ölspur hinterließ. Diese konnte durch die eingesetzte Streifenbesatzung bis zum REWE-Parkplatz in der Rüdesheimer Str. in Bad Kreuznach "verfolgt" werden, dort endete sie abrupt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass das Fahrzeug von hier abgeschleppt wurde. Die Polizei Bad Kreuznach bittet im Rahmen der Ermittlungen um Zeugenhinweise: Wer hat gegen Mitternacht möglicherweise den Verkehrsunfall mitbekommen, ein beschädigtes Fahrzeug gesehen oder gar den Abschleppvorgang vom Parkplatz beobachtet und kann Hinweise zu Insassen oder Fahrzeug geben? Zur Beseitigung der Ölspur mussten sowohl die Straßenmeisterei, als auch der Bauhof ausrücken.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811-100
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
11.06.2024 Bad Kreuznach

Gangster            Festnahme eines Tatverdächtigen nach Schockanruf
Bad Kreuznach und Frankfurt/Oder
Am Dienstag 4. Juni wurde mittags eine 56-jährige Frau aus dem Landkreis Bad Kreuznach von Betrügern auf ihrem Festnetztelefon angerufen. Ihr wurde durch einen angeblichen Polizisten vorgetäuscht, dass ihr Sohn einen Verkehrsunfall verursacht habe und eine Person hierbei verstorben sei. Eine andere Person gab sich am Telefon mit weinerlicher Stimme als Sohn der Geschädigten aus. Der angebliche Polizist erklärte der Geschädigten, ihr Sohn müsse ins Gefängnis, wenn sie nicht sofort eine Kaution aufbringe. Die Geschädigte übergab Bargeld in Höhe von 18.000 Euro. Kurze Zeit später bemerkte sie den Betrug. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach konnte einen 36-jährigen Tatverdächtigen aus Polen ermitteln, der die Abholung der Beute ausgeführt haben soll. Am Freitag 7. Juni wurde der Tatverdächtige als Reisender in einem Zug von Berlin nach Warschau festgestellt. Unmittelbar vor der Ausreise nach Polen erfolgte durch die Polizei beim Zwischenhalt in Frankfurt/Oder die vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach wurde der polnische Staatsbürger am Samstagvormittag beim Amtsgericht in Frankfurt/Oder der Haftrichterin vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.
Kriminalinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: kibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
11.06.2024 Bad Kreuznach

Trunkenheit         Aufmerksame Zeugen melden flüchtenden und alkoholisierten Unfallverursacher
Hackenheim, L412
Am Montag, 10.06.2024 gegen 20:30 Uhr, meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hiesiger Dienststelle, dass soeben ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel kurz vorm Kreisverkehr in Hackenheim (L412/ Am Sonnenberg) umgefahren und sich von der Unfallörtlichkeit entfernt hätte. Dank zweier Zeugen konnte durch die sofort entsandte Streifenbesatzung der Verursacher mitsamt seinem an der Front beschädigten Pkw in der Ortslage Hackenheim kontrolliert werden. Hierbei musste wurde eine deutlich wahrnehmbare Alkoholisierung bei dem 49-jährigen Bad Kreuznacher festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 2 Promille. Fahrzeugschlüssel und Führerschein wurden durch die Streife sichergestellt, ein hinzugezogener Arzt entnahm auf Anordnung eine Blutprobe. Der Fahrzeugführer wird sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafrechtlich verantworten müssen.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811-100
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
10.06.2024 Bad Kreuznach

Fahrerflucht        Zeugenaufruf Verkehrsunfallflucht
Münster-Sarmsheim
In Münster-Sarmsheim ereignete sich am Sonntag, 09.06.2024 gegen 19:30 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht. In der Rheinstraße im Bereich der Hausnummer 126 kam es zum Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen im Begegnungsverkehrs. Die Fahrzeuge berührten sich in der dortigen Engstelle mit den jeweiligen linken Außenspiegeln. Bei dem Unfallverursacher soll es sich um ein rotes Fahrzeug handeln. Sachdienliche Hinweise zum Fahrzeug bzw. Fahrer nimmt die Polizei Bingen entgegen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
09.06.2024 Bingen

Verletzung          Vorfahrtunfall mit verletzter Radfahrerin
Hochstetten-Dhaun
Am Sonntagnachmittag, 09.06.2024, befuhr eine 25-jährige Frau aus Kirn mit ihrem Pkw die Binger Landstraße in Richtung Kirn. An der Einmündung Dhauner Straße missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden 15-jährigen Radfahrerin. Durch den anschließenden Aufprall erlitt das Mädchen unter anderem Schädelprellungen und wurde zwecks weiterer Untersuchungen in ein Krankenhaus verbracht. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kirn zu melden.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
09.06.2024 Kirn

Trunkenheit         Betrunkener Radfahrer stürzt zu Boden
Pfaffen-Schwabenheim
Am Mittwoch, 05.06.2024 gegen 23:00 Uhr, wurde der Polizei Bad Kreuznach durch aufmerksame Zeugen ein betrunkener Radfahrer gemeldet. Dieser sei verunfallt und läge in der Alzeyer Straße in Pfaffen-Schwabenheim auf dem Boden. Die Streife konnte den 65-jährigen Mann aus Pfaffen-Schwabenheim antreffen. Dieser konnte nicht mehr laufen, was nicht an den geringfügigen Schürfwunden und Kratzern lag, die er vom Unfall davongetragen hatte. Es lag vielmehr an dessen offensichtlichem Alkoholkonsum. Ein Atemalkoholtest sorgte für Gewissheit. Mit einem stolzen Wert von 2,55 Promille beatmete der Beschuldigte das Gerät. Er verweigerte eine medizinische Behandlung. Die Fahrt zum Krankenhaus blieb ihm jedoch nicht erspart, da ihm dort eine Blutprobe entnommen wurde. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811-107
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
05.06.2024 Bad Kreuznach

Einbruch            Diebstahl aus Garten
Kirn
In der Nacht von Samstag 01.06.2024 um 20:00 Uhr auf Sonntag 02.06.2024 um 11:00 Uhr kam es in der Josef-Görres-Str. zu einem Diebstahl von mehreren Blumenampeln aus einem Garten. Nach den bisherigen Ermittlungen konnte der unbekannte Täter einen anderthalb hohen Zaun überwinden und anschließend insgesamt fünf Blumenampeln entwenden. Zur Aufklärung der Tat erbittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
03.06.2024 Kirn

Unfall              Linienbus verursacht Verkehrsunfall an Bushaltestelle
Horbach
Am Montag, 03.06.2024 um 13:50 Uhr, befuhr ein Linienbus die Hauptstraße in der Ortslage Horbach. Beim Rangieren kam es sodann zur Kollision des Busses mit dem Dach des dortigen Fahrgastunterstandes. Hierdurch entstand Sachschaden am Linienbus. Zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalls befanden sich noch ca. 20 Schulkinder im Bus, welche diesen alle unverletzt verlassen konnten. Zu einem Fremd- oder Personenschaden ist es glücklicherweise nicht gekommen.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
03.06.2024 Kirn

Einbruch            Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht
Bingen
In der Nacht vom Samstag auf Sonntag, 02.06.2024, kam es im Bereich der Christuskirche und Kindergarten "Regenbogen" in der Dromersheimer Chaussee in Bingen zu einer Sachbeschädigung mehrerer Zaunelemente. Durch unbekannte Täter wurde hierdurch ein Sachschaden von ca. 600 Euro zum Nachteil der ev. Kirchengemeinde Bingen verursacht. Etwaige Zeugen der Tat werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bingen zu melden.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
02.06.2024 Bingen

Trunkenheit         Fahrt unter Drogeneinfluss
Bingen
Am Sonntag, 02.06.2024 gegen 19:40 Uhr, kontrollierte eine Streife der Polizei Bingen in der Metzroth-Straße in Bingen einen Kleinwagen. Hierbei stellten die Beamten eindeutige Anzeichen für einen Drogenkonsum beim 27-jährigen Fahrer fest. Auch wenn der Fahrer jeglichen Konsum leugnete, ergab der Drogenschnelltest ein positives Ergebnis auf Amphetamine, MDMA sowie Cannabis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
02.06.2024 Bingen

Trunkenheit         Pkw fährt Schlangenlinien
Bad Kreuznach, B41
Am Sonntagmorgen, 02.06.2024, meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 10:38 Uhr einen auf der B41 in unsicherer Weise fahrenden Pkw und entschied sich dazu, diesen zu verfolgen. Eine Streife konnte den Pkw schließlich in der Bosenheimer Straße in Bad Kreuznach einer Verkehrskontrolle unterziehen. Bei dem 42-jährigen Fahrzeugführer konnten sehr schnell Anzeichen für eine mögliche Alkoholisierung erlangt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht mit einem Wert von 3,24 Promille. Im Anschluss wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und dessen Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
02.06.2024 Bad Kreuznach

Trunkenheit         E-Scooter-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss
Hochstetten-Dhaun
Beamte der Polizei Kirn kontrollierten am Montag, 27.05.2024 gegen 20:10 Uhr, den 17-jährigen Fahrer eines E-Scooters, welcher zu diesem Zeitpunkt auf der Binger Landstraße unterwegs war. Im Rahmen der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit ergeben sich Hinweise auf eine aktuelle Betäubungsmittelbeeinflussung des 17-jährigen Fahrers, welche mittels eines Drogenschnelltests bestätigt werden konnten. Dieser reagierte positiv auf die Stoffgruppe THC. Dem 17-Jährigen wurde sodann die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Anschließend wurde er in die Obhut von Erziehungsberechtigten übergeben.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
27.05.2024 Kirn

Unfall              Pkw stürzt Steilhang hinunter
Hochstetten-Dhaun
Am Montag, 27.05.2024, kam es gegen 11 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem geparkten Fahrzeug, welches nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesichert wurde. Vermutlich aufgrund nicht angezogener Handbremse machte sich ein zu diesem Zeitpunkt unbesetztes Fahrzeug selbstständig und rollte im weiteren Verlauf einen angrenzenden Steilhang herunter. In der Folge überschlug sich der Pkw und stürzte ca. 30 bis 40 Meter in die Tiefe, wo er letztendlich an einem Baum zum Stehen kommt. Der Pkw wurde durch den Unfall totalbeschädigt und durch eine verständigte Firma entsprechend geborgen.
Polizeiinspektion Kirn
Telefon: 06752-1560
E-Mail: pikirn@polizei.rlp.de
27.05.2024 Kirn

Trunkenheit         Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs
Bingen-Büdesheim
Am Sonntag, 26.05.2024, wurde durch Beamte der Polizei Bingen gegen 10 Uhr ein 19-jähriger Fahrer eines Rollers in der Schultheiß-Kollei-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte der Fahrer keine Fahrerlaubnis vorzeigen, obwohl diese für das genutzte Kleinkraftrad notwendig gewesen wäre. Weiterhin konnten bei dem 19-Jährigen Anhaltspunkte für den zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln erlangt werden, was durch einen Drogenschnelltest vor Ort bestätigt wurde, welcher positiv auf die Stoffgruppe Cannabis reagierte. Der Fahrer muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen dem Führen eines Kraftfahrzeugs unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
26.05.2024 Bingen

Trunkenheit         Fahrt unter Alkohol- und Drogeneinfluss
Bingen
Am Sonntag, 26.05.2024 gegen 02:30 Uhr, führte eine Streife der Polizei Bingen in der Mainzer Straße eine Verkehrskontrolle mit einem nach Ingelheim zugelassenen Kleinwagen durch. Durch die Beamten konnte bei der 37-jährigen Fahrerin Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Hiermit nicht genug konnten zudem auch Anzeichen auf einen Drogenkonsum bei der Fahrerin gewonnen werden. Ein Drogentest bestätigte dies und belegte die Einnahme von Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Neben der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wegen Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol- und Drogeneinfluss wird sie sich auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Aufgrund des Mischkonsums von Alkohol und harten Drogen ist bei Bestätigung durch die entnommene Blutprobe mit einem verwaltungsrechtlichen Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
26.05.2024 Bingen

Verletzung          Polizei rettet Mann aus dem Rhein
Bingen
Am Sonntagabend, 26.05.2024 gegen 19:40 Uhr, erreichten mehrere Notrufe die Polizei. An der Rheinpromenade in Bingen in Höhe eines Anlegers wurde eine männliche Person im Rhein gesichtet. Dieser war zuvor aus ungeklärten Gründen eigenständig in den Fluss gestürzt und versuchte sich an einer Eisenkette festzuhalten, um nicht von der Strömung mitgerissen zu werden. Einer Polizeistreife, die kurz darauf am Einsatzort eintraf, gelang es, den Mann mit einer Rettungsleine zu sichern und ihn anschließend aus dem Wasser zu ziehen. Die Beamten der Polizei retteten dem 39-jährigen Mann somit womöglich das Leben. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit leichter Unterkühlung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
26.05.2024 Bingen

Einbruch            Einbruch mit anschließender Täterfestnahme
Bad Kreuznach
Am Samstag, 25.05.2024 gegen 03:10 Uhr, wurden Anwohner eines Hauses in der Weinsheimer Gasse in Bad Kreuznach von Geräuschen im Haus geweckt. Der Bewohner schaute im Erdgeschoss nach und traf dort auf einen männlichen Täter. Dieser ergriff umgehend mit einem entwendeten Rucksack die Flucht. Der Geschädigte folgte dem Täter zunächst erfolglos und rief dann die Polizei. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte ein 40-jähriger Mann, auf den die Beschreibung des Täters passte, im Mühlweg angetroffen werden. Der polizeibekannte Mann war gerade dabei, die gemachte Beute zu inspizieren. Der Mann wurde festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Über die weiteren Maßnahmen muss noch entschieden werden. Erwähnenswert ist, dass der Festgenommene erst im April aus der Haft entlassen worden war.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
25.05.2024 Bad Kreuznach

Verletzung          Fahrradfahrerin nach Zusammenstoß mit Kind gesucht
Bad Kreuznach
Bereits am Freitag 3. Mai gegen 19:00 Uhr stieß eine Fahrradfahrerin in der Magister-Faust-Gasse in Bad Kreuznach mit einem 6-jährigen Jungen zusammen, der zu Fuß unterwegs war. Der Junge zog sich dabei Verletzungen zu, die einen mehrtätigen Krankenhausaufenthalt zur Folge hatte. Nach kurzer Kontaktaufnahme mit der Mutter des Jungen fuhr die Fahrradfahrerin weiter, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Es soll sich um eine junge Frau zwischen 25 und 30 Jahren mit kurzen, dunklen Haaren gehandelt haben. Sie war mit einem grauen Elektrofahrrad unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der Fahrradfahrerin geben können.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811-100
E-Mail: pdbadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
23.05.2024 Bad Kreuznach

Trunkenheit         Rollerfahrt mit Folgen
Bingen
Am Donnerstag, 23.05.2024 gegen 18:45 Uhr, wurde in der Ortslage Sponsheim ein augenscheinlich heruntergekommenes Kleinkraftrad, an dem kein Versicherungskennzeichen angebracht war, durch eine Streife der Polizei Bingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 16-jährige Fahrer gab an, den Motorroller erst kürzlich erworben zu haben, eine Recherche in den polizeilichen Informationssystemen ergab allerdings, dass das Fahrzeug drei Tage zuvor in Grolsheim als herrenloser Motorroller festgestellt wurde, weshalb die Sicherstellung des Versicherungskennzeichen erfolgte. Das Fahrzeug selbst ist zwar derzeit noch nicht als gestohlen gemeldet worden, Ermittlungen zu dem Versicherungsnehmer ergaben jedoch, dass dieser aktuell in Haft sitzt und womöglich keine Kenntnis vom Verbleib seines Motorrollers hat. Gegenstand der nun folgenden Ermittlungen sind die tatsächlichen Besitzverhältnisse, ein Fahrzeugdiebstahl ist derzeit nicht auszuschließen. Hiermit nicht genug war der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und stand unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Neben der Alkoholfahne ergaben sich Hinweise auf einen aktuellen Drogenkonsum, einen Drogenschnelltest verweigerte der Fahrer allerdings. Der Motorroller wurde sichergestellt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
23.05.2024 Bingen

Trunkenheit         Rollerfahrer unter Betäubungsmitteleinfluss
Bingen
Am Donnerstag, 23.05.2024 gegen 15:55 Uhr, wurde eine Streife der Polizei Bingen auf einen Motorroller aufmerksam, der einen landwirtschaftlichen Weg parallel zur B9 zwischen Bingen-Büdesheim und Bingen-Kempten befuhr. In der nachfolgend durchgeführten Verkehrskontrolle konnten bei dem 36-jährigen Fahrer Anzeichen auf einen zeitnahen Drogenkonsum gewonnen und mittels Drogenschnelltest bestätigt werden. Der Test belegte den Konsum eines Cannabisprodukts. Die Weiterfahrt wurde untersagt und dem Fahrer zur Bestimmung der genauen THC-Konzentration im Blut eine Blutprobe entnommen.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
23.05.2024 Bingen

Trunkenheit         E-Scooterfahrer ohne Versicherungsschutz dafür unter Drogeneinfluss
Bingen
Am Mittwoch, 22.05.2024 gegen 13:00 Uhr, wurde ein 31-jähriger E-Scooterfahrer im Bereich des Netto-Marktes in der Bingerbrücker Straße durch Beamte der Polizei Bingen einer Kontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser Kontrolle stellte sich heraus, dass der erforderliche Versicherungsschutz des E-Scooters bereits zwei Jahre abgelaufen war. Darüber hinaus ergaben sich bei dem Fahrer Hinweise auf einen möglichen Betäubungsmittelkonsum, welchen dieser schließlich auch einräumte. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt untersagt und dem Fahrer auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer muss sich nun in einem Straf- sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren für sein Fehlverhalten verantworten.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
22.05.2024 Bingen

Fahrerflucht        Unfallflucht im Weinberg
Wallhausen
Im Zeitraum "Vatertag" 9. bis 10. Mai kam ein unbekanntes Fahrzeug in den Weinbergen zwischen Wallhausen und Windesheim/Hergenfeld von einem Feldweg ab und fuhr einen Weinberg hinab. Hierbei wurden mehrere Reben und Pfähle beschädigt. Für die Bergung des Fahrzeuges wurden weitere Reben und Pfähle abgesägt. Das Unfallfahrzeug dürfte mit einer Seilwinde oder ähnlichem geborgen worden sein. Hinweise zu dem Unfall bzw. dem Verursacher werden an die Polizei Bad Kreuznach erbeten.
Polizeidirektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-92000-215
E-Mail: pdbadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
21.05.2024 Bad Kreuznach

Feuer               Drei Personen beim Grillen leicht verletzt
Pfaffen-Schwabenheim, Kreuznacher Straße
Am Montagmorgen, 20.05.2024, kam es um 06:30 Uhr zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei, als in einem Mehrfamilienhaus in Paffen-Schwabenheim der CO2-Warner in einer Wohnung auslöste. Aufgrund des unbedachten Umgangs mit einem Holzkohlegrill erlitten drei Personen im Alter von 36, 32 und 6 Jahren leichte Verletzungen in Form einer Kohlenmonoxidvergiftung, Kopfschmerzen und Übelkeit, welche in den Bad Kreuznacher Krankenhäusern behandelt wurden. Die Wohnung ist nach Durchlüften durch die freiwilligen Feuerwehren aus Pfaffen-Schwabenheim und Umgebung, welche mit insgesamt 58 Männern und Frauen im Einsatz waren, wieder bewohnbar. Gegen den 36 Jahre alten Verursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-8811100
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
20.05.2024 Bad Kreuznach

Gangster            Nachtragsmeldung zu "Laute Knallgeräusche in Bad Kreuznach"
Bad Kreuznach
Am 18.05.2024 gegen 23:13 Uhr wurden drei laute Knallgeräusche im Bereich von Bad Kreuznach wahrgenommen und der Polizei gemeldet. Aufgrund des Presseeintrages kam es zu zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung. Abschließend kann daher festgehalten werden, dass es sich bei den Geräuschen wohl um ein Feuerwerk gehandelt hatte. Dieses wurde auch optisch von mehreren Anrufern wahrgenommen. Die Örtlichkeit konnte auf den Bereich zwischen der Uhlandstraße Bad Kreuznach und dem Rosenhof eingegrenzt werden. Hinweise zu einem Verantwortlichen konnten bislang noch nicht erlangt werden. Die Polizei von Bad Kreuznach bedankt sich für die aufklärenden Meldungen und ist für weitere sachdienliche Hinweise jederzeit erreichbar.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pi.badkreuznach
19.05.2024 Bad Kreuznach

Gangster            Laute Knallgeräusche in Bad Kreuznach
Bad Kreuznach
Am Samstag, 18.05.2024 gegen 23:13 Uhr, gingen mehrere Anrufe über Notruf und die Amtsleitung ein. Hier teilten mehrere Bürger 3 laute Knallgeräusche und Scheibenbeben im Bereich Dürerstraße und Hackenheim mit. Eine Absuche des südlichen Stadtgebietes verlief negativ. Derzeit ist unklar, was die Ursache der Geräusche bzw. der Erschütterung war.
Polizeiinspektion Bad Kreuznach
Telefon: 0671-88-110
E-Mail: pibadkreuznach@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.badkreuznach
18.05.2024 Bad Kreuznach

Infomobil           Kind auf Fenstersims
Bingen
Am Samstag, 18.05.2024 gegen 14:45 Uhr, wurde durch eine Passantin in der Rupertusstraße in Bingen ein Kind auf einem Fenstersims im 4.OG sitzend festgestellt. Dieses drohte aus dem Fenster zu stürzen, sodass die Zeugin die Polizei informierte. Die eingesetzten Beamten konnten vor Ort durch Rufen Kontakt mit dem Kind aufnehmen. Der 4-Jährige leidet an Autismus und befand sich mit drei weiteren Kindern im Raum. Hier kletterte der 4-Jährige auf den Fenstersims und lehnte sich aus dem Fenster. Der Vater wurde rechtzeitig auf die Situation aufmerksam und holte den 4-Jährigen vom Fenstersims, sodass ein Sturz verhindert werden konnte. Die Eltern wurden durch die eingesetzten Beamten entsprechend sensibilisiert.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
18.05.2024 Bingen

Trunkenheit         E-Scooterfahrer unter Drogeneinfluss
Bingen
Am Freitagabend, 17.05.2024 gegen 21:45 Uhr, kontrollierte eine Streife der Polizei Bingen an der Landstraße zwischen Bingen-Sponsheim und Grolsheim den 16-jährigen Fahrer eines E-Scooters. Bei der Kontrolle ergaben sich deutliche Anzeichen auf eine Drogenbeeinflussung des Fahrers. Der Fahrer leugnete dies zunächst und verweigerte weitere Tests, woraufhin er zwecks Blutentnahme zur Polizeidienststelle verbracht wurde. Hier führte er schließlich doch einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf die Stoffgruppen THC (Cannabis) sowie Amphetamin reagierte. Im Rahmen der Durchsuchung konnte zudem auch eine geringe Menge Cannabis bei dem Jugendlichen aufgefunden und sichergestellt werden. Trotz der nun eingetretenen Cannabislegalisierung für Erwachsene verbleibt auch Cannabis eine für Jugendliche verbotene Substanz.
Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721-9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
17.05.2024 Bingen

Kreuznacher-Forum Copyright © Web-Design-Partner